Zum Inhalt springen

Die Aktienmärkte und ihre Krisen, zum Vorteil der Anleger

Das Chart zeigt Ihnen die Aktienmärkte Deutschlands. Die nachfolgenden Daten sollen Ihnen zeigen, dass der Investment- und Aktienmarkt sich einer fortwährenden Erholung unterzieht. Die Erholungsphasen sind teilweise in Monaten, aber auch in Jahren zu sehen. Insgesamt unterliegt der gesamte Aktienmarkt innerhalb der letzten 30 Jahre einer stetigen Steigung von Ø 9,83 % p.a..

Folgende Kriesen haben den Investment- und Aktienmarkt positiv als auch negativ beeinflußt:

Zeit/ EreignisZeit/ Ereignis
Dez. 1979
- die UDSSR dringt in Afganistan ein
Okt. 1987
- "Schwarze Montag", globaler Crash bis zu 50% Verlust
Aug. 1990
-Zweiter Golfkrieg, Irak greift Kuweit an
Jun. 1991
- Bürgerkrieg Jugoslawien, Eingriff der NATO
Feb. 1994
- Krise am US-Rentenmarkt, Erhöhung Leitzinz durch US Notenbank "FED"
Jul. 1997
- "Asien-Krise", Einbruch des thailändischen Bath, Crash in ganz Südostasien
Jan. 1999
- Europa hat eine gemiensame Währung, 2002 als Bargeld verfügbar
Sep. 2001
- Terroranschlag auf die USA, Flugzeugattentat auf das WorldTradeCenter
März 2003
- USA marschiert im Irak ein, Sturz von Saddam Hussein
Dez. 2004
- Tsunami an der indonesischen- und thailändischen Küste
Jul. 2007
- Immobilienkrise in den USA, Auswirkungen auf den gesamten Bankenmarkt
Apr. 1982
- Falklandkrieg zwischen Argentinien und Großbritanien
Nov. 1989
- Berliner Mauer fällt, Anfang vom Ende des Ostblocks
Okt. 1990
- Deutsche Wiedervereinigung
Dez. 1991
- UDSSR zerfällt
Feb. 1995
- Bankrott der Barings Bank (GB), durch falsche Börsenspekulationen
Aug. 1998
- Russland nicht mehr Zahlungsfähig, der Währungskurs Rubel wird freigegeben
Mär. 2000
- Technologieblase platzt (Interneteuphorie), Korrektur der Aktienbewertung
Nov. 2002
- SARS-Epedemie in Asien, der Asiatische Markt kommt zum Sturz
Mai 2004
- 10 neue EU-Mitgliedsländer sind beigetreten
Jul. 2006
- Unterirdischer Atomtest in Nordkorea