Zum Inhalt springen

Risikolebensversicherung oder Spezialkonzept ohne Gesundheitsfragen

Die Menschen werden auf Grund der ärztlichen Versorgung immer älter, jedoch auch anfälliger für stressbedingte und erbbedingte Krankheiten wie Herzinfarkt, Krebs, Organversagen oder Kreislaufversagen.

Wer hat nicht schon mal aus den Verwandten- oder Bekanntenkreis gehört:
"Er war doch erst 40 Jahre alt."
In den meisten Fällen geht der schmerzliche Verlust eines geliebten Menschen auch mit finanziellen Einbußen einher.

Dabei muss die Absicherung der Hinterbliebenen z.B. über einen unserer Direktversicherer oder einem Spezialkonzept ohne Gesundheitsfragen nicht teuer sein. Grundlegend gilt mindestens das dreifache Jahresbruttoeinkommen des Abzusichernden.

Vorsicht Falle

Nur einfach eine Berechnung einer Risikolebensversicherung im Internet kann fatale Folgen für die Hinterbliebenen haben. Einerseits bei der Beantwortung der Gesundheitsfragen (vorvertragliche Anzeigepflicht) und andererseits die steuerliche Behandlung im Leistungsfall (Erbrecht) bei nicht Verheirateten.

Die im Menü oben rechts aufgeführten Möglichkeiten wie Berufsunfähigkeitsversicherung, Pflegezusatzrente (Pflegerente), Schwere-Krankheiten-VersicherungGrundfähigkeitsversicherung und die Sterbegeldversicherung zeigen Ihnen die Möglichkeit weitere finanzielle Einbußen oder Risiken auszugleichen.

Leser dieser Seite informieren sich häufig auch bei Riesterrente, betriebliche Altersvorsorge, kapitalbildende Rentenversicherung und Rüruprente-Basisrente.
Jedes Angebot für Sie oder Ihren Angehörigen unterliegt den Spzifika mit vielen Rahmenbedingungen der zu versichernden Person. Dafür ist unbedingt ein persönliches Gespräch notwendig. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und lassen Sie sich und Ihre Familienangehörigen beraten.